Algess-Medical Partnerpraxen – persönliche Beratung und erstklassige Leistungen zu fairen Preisen!

Mit uns finden Sie einen neuen Zahnarzt, der Ihre Zahnarztrechnung drastisch senken kann.

Wir bieten Ihnen als Patient die Möglichkeit absolut kostenlos und unverbindlich Kontakt zu neuen und preiswerteren Zahnärzten in Ihrer Nähe aufzubauen.

Offerten vergleich Unterlagen per Post an:

Algess Group AG,

Stadthofstrasse 11,

CH-6006 Luzern,

Telefonisch : 041 7815790

oder per E-Mail: info@algess-medical.ch

 

 

Zu Ihrer Information!

Ihre Email-Adresse und Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Senden Sie uns eine E-Mail

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Für Patienten

Seit vielen Jahren vertrauen Patienten unserem Knowhow, denn wir:

  • schaffen Preisvorteile von bis zu 40 % und nehmen die Angst vor überhöhten Zahnarzt-Rechnungen.
  • sorgen für erfolgreiche, langjährige Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Schweizer Zahnarzt.
  • unterstützen Sie bei der Wahl der passenden Zahnarztpraxis in Ihrer Nähe.
  • betreuen Sie aktiv und beraten Sie kostenlos zu den Fragen rund um die Zahnmedizin.
  • garantieren Ihnen höchste Qualität zu fairen Konditionen

 

* Ratenzahlung bis zu 12 Monaten möglich zzgl. 5 % Mehrkosten.  Profitieren Sie zusätzlich vom 5 % Barzahlungsrabatt.

 

 

Unser Service – Ihre neuen Zähne gratis zum Probetragen!3-1

 

Tragen Sie Ihre neuen Zähne aus speziellem Kunststoff zur Probe in Ihrer gewünschten Form und Farbe. Material bis zu zwei Wochen haltbar und für grosse Sanierungen geeignet.

 

Ablauf:

  • Der Zahnarzt macht zwei Abdrücke und Registrat.
  • Modellanalyse, Wax-up und Silikonvorwahl werden im Labor hergestellt.
  • Anfertigen Ihrer neuen Zähne aus Kunststoff im Mund – ohne zu schleifen – durch den Zahnarzt in der Praxis.
  • Nach dem Probetragen werden die Kunststoffkronen vom Zahnarzt schmerzfrei wieder entfernt.

 

Vorteile:

  • Der Patient kann die perfekten Zähne schmerzfrei Probetragen, ohne die Zähne zu beschleifen. Vor der Präparation: Bisserhöhung, Funktion und Form werden abgestimmt.
  • Kein Aufwand für Provisorium und Korrekturen.
  • Der Patient kann die neue Situation mit seiner Familie und seinen Freunden bezüglich Form und Farbe in Ruhe beurteilen.
  • Der Zahnarzt kann minimalinvasiv präparieren, da er genau erkennt, wo Platzbedarf besteht. Neue Zähne passen sofort.
  • Wenn der Patient sich keine neuen Zähne wünscht, stellen wir keine Rechnung.

 

Das Angebot ist begrenzt.

 

 

Presseinformation

http://www.20min.ch/finance/news/story/20597161

 

Schweizer zahlen massiv zu viel für den Zahnarzt

 

von Stefan Heusser – Viele Schweizer vertrauen ihrem Zahnarzt blind. Würden sie die Tarife vergleichen, könnten sie jährlich hunderte Millionen Franken sparen.Ausbleibende Kunden? «Ich bekomme wütende Anrufe von unterbotenen Zahnärzten», sagt Michael von Arx vom Schweizer Zahnarztvergleich. Nennt der Zahnarzt seinen Preis für die Behandlung, willigen viele Patienten umgehend ein. Dabei würde sich ein Preisvergleich lohnen: Auf der Internetplattform Schweizer Zahnarztvergleich können Patienten die Offerte ihres Zahnarztes für eine bestimmte Behandlung eintragen. Andere Zahnärzte können dann günstigere Gegenofferten einreichen. Mit dem Offerten-Tool, das seit 2007 existiert, konnten Patienten bei 2000 eingereichten Offerten in den letzten fünf Jahren 2,7 Millionen Franken sparen.«Nach unseren Berechnungen liegt das Sparpotenzial bei Zahnbehandlungen über 1000 Franken bei zirka 30 Prozent», sagt Michael von Arx vom Schweizer Zahnarztvergleich. Bei einem Gesamtumsatz von 1,5 Milliarden Franken pro Jahr bedeutet das: Die Schweizer zahlen für die Behandlungen jährlich 450 Millionen Franken zu viel. Vor allem bei Implantaten, Brücken und Kronen kann viel Geld gespart werden.«Wir arbeiten mit den gleichen Materialien»Die betroffenen Zahnärzte weisen laut von Arx den Abzockervorwurf von sich. Sie argumentieren, dass die Preisdrücker an Material sparen und unsauber arbeiten. Stefan Kristof von Zahnfee 2.8, einer Zahnarztpraxis, die Zahndienstleistungen für Menschen mit niedrigem Einkommen anbietet, erklärt die Tiefpreise: «Wir arbeiten mit den gleichen Materialien aus der Schweiz und haben dieselbe Laborausstattung wie anderswo.» Die Zahnärzte würden jedoch auf einen Teil ihrer Leistungen verzichten. «Wir haben sehr viele Patienten und arbeiten viel.» Verdienen tut die Praxis, die im Internet Behandlungen anbietet, am grossen Volumen. «Viele Patienten nehmen die hohen Preise nur deshalb kritiklos hin, weil sie ungenügend informiert sind», sagt Kristof.Marco Tackenberg von der Schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft dagegen findet die Preisunterschiede nicht stossend, sondern hält sie für normal: «Höhere Mietkosten und teureres Servicepersonal können der Grund sein.» Er denkt dabei an repräsentative Praxen, die wie Lounges eingerichtet sind. Ausserdem sei Zahnarzt ein freier Beruf, in dem jeder selber seinen Preis bestimmen dürfe.Wütende Anrufe von teuren ZahnärztenDem Preisvergleich im Netz steht er kritisch gegenüber. «Jeder zahnmedizinische Eingriff ist etwas Individuelles. Wo eine Leistung angeboten wird, ohne dass die Mundhöhle des Patienten untersucht wurde, sind wir sehr skeptisch.» Ausserdem befürchtet er, dass der Zahnarztvergleich eine Schnäppchen-Mentalität fördert, die sich auf kurzfristige Beziehungen ausrichtet. Familienzahnärzte mit langjährigen Beziehungen zu Patienten fänden oft günstigere Lösungen oder akzeptierten Ratenzahlungen.Nicht selten melden sich Zahnärzte, die vom Zahnarztvergleich aufgeschreckt wurden, bei von Arx: «Sie sehen es nicht gern, wenn ihre Tarife öffentlich im Internet stehen.» Zwar gebe es eine Pflicht zur Veröffentlichung der Tarife, doch diese lägen nur im Wartezimmer oder auf dem Tresen auf. Dort landeten die meisten Patienten aber erst, nachdem sie bereits einen Termin vereinbart hätten. «Gewisse Zahnärzte empfinden den Offertenvergleich als Eingriff in das Vertrauensverhältnis zwischen ihnen und ihren Patienten», so von Arx. «Letztlich geht es um viel Geld.»

253 Kommentare

Die beliebtesten Leser-Kommentare

Anthony Tunnicliffe am 02.05.2013 23:29 Etwas Verständnis für uns Zahnärzte…!

Habt ihr eigentlich eine Ahnung wie teuer so eine Clubmitgliedschaft in einem Golfclub ist?! Da zahlt man schon mal an die 30’000. Locker! Der jährliche Mitgliederbeitrag kommt da noch hinzu!! Mit einem Smart kann man sich da auch schlecht blicken lassen! Wer bin ich denn.. Die zum Lifestyle passende Immobilie an representativer Lage ist da natürlich ebenfalls Pflicht. Ein Kaninchenstall in einem Mehrfamilienhaus?! Nein danke! He, das muss alles finanziert werden! Irgendwie! Ausserdem: Das Studium ist anspruchsvoll und dauert 5 Jahre. 5!!!

MTO am 03.05.2013 07:40 Endlich hat es die Presse begriffen

Danke für Euren Beitrag. Bitte bleiben Sie am Ball. Ich komme von diesem Fach und wundere mich, dass da noch nie etwas unternommen wurde. Bei Materialkosten bekomme ich einen Lachanfall, denn bei 3M Produkte ist die Gewinnfaktor über 300%. Leid tun mir Familien mit Kinder, die keine Zahnversicherung vermögen. Ich begreife, dass wir nicht so billig sein können, wie im Ausland, aber solche Differenzen? Zahntechniker werden gemoppt und gedrückt und Zahnärzte fahren Ferrari, haben eine Villa und im Tessin noch eine Wohnung. Gearbeitet wird zum Teil nicht 100% und Ferien sind unbefristet.

Moni am 03.05.2013 08:22 Zahnärzte zeigt Eure Löhne

Ich bin dafür dass Zahnarärzte ihren Lohn offen ausweisen müssten, nicht nur ihre Tarife. Die verdienen sich dumm und dämlich, haben ein dickes Auto, ein schönes Haus und weiss gott was, und jammern dann vonwegen das Material sei teuer oder das Labor….. jaja…. Die neusten Leser-Kommentare

Kleinbrötlizahni am 04.05.2013 21:37 Rolls Royce, VW oder Dacia?

Als Zahni biete ich verschiedene Behandlungsmöglichkeiten an und informiere über die jeweiligen Kosten, Vor- und Nachteile. Ratenzahlung anbieten ist ebenfalls kein Problem. Klar backe ich so relativ kleine Brötchen und denke mir , dass ich mit 80 wahrscheinlich Altersguthaben für 10 Jahre beisammenhabe. Sogar für ein einseitig angebautes Hüsli reicht es. Mein Verkehrsmittel ist mein Velo, und Golf ist mir nicht nur zu langweilig, sondern auch viel zu teuer. Es gibt Zahnärzte und Zahnärzte. Vielleicht mache ich aber auch einfach was falsch… ;-P

Muzungu am 04.05.2013 21:14 besser umsehen

habe dies am eigen leib erfahren, eine Krone war kaputt ein Basler Zahnarzt entfernte den Rest vom Schneidezahn 458 Franken er meinte er würde mir gerne ein Angebot machen, für dies müsste ich 200 Franken zahlen. 2 Zähne Implante mit Krone würden 7600 Franken kosten. Bin nach Friedlingen Zahnzentrum habe eine komplette Brücke 6 Zähne machen lassen Brücke Gold Zähne Keramik kosten Punkt 5.200 Euro 6.400 Franken. Ich persönlich kann nur sagen besseres Material, der Basler Zahnarzt wollte mich nur ab kassieren.

lapos am 04.05.2013 08:31 zahnversicherung

Tja leider trifft mich das derzeit mehr als hart. es ist schon krass wie eine zahnbehandlung jemanden ruinieren kann! bitte an alle eltern schliesst eine zahnversicherung ab! ich wünschte meine hätten es getan.

Kleinbrötlizahni am 05.05.2013 11:20 Zur Beachtung

Wichtig: am besten schon abschliessen, wenn der Knopf noch keine Zähne hat

Markus am 04.05.2013 08:21 Vertrauensverhältnis oder Betrugsversuch

Wenn ein Arzt erst seine Preise offenbart wenn ich schon angemeldet bin hat dies wohl nichts mit Vertrauen zu tun sondern eher mit über den Tisch ziehen. Wenn sich jemand stört dass jeder seine Preise kennt stimmt sowieso etwas nicht.

Moni am 03.05.2013 08:22 Zahnärzte zeigt Eure Löhne

Ich bin dafür dass Zahnarärzte ihren Lohn offen ausweisen müssten, nicht nur ihre Tarife. Die verdienen sich dumm und dämlich, haben ein dickes Auto, ein schönes Haus und weiss gott was, und jammern dann vonwegen das Material sei teuer oder das Labor….. jaja….

Wetziker am 04.05.2013 09:33 Lohnausweis von Moni

Wie sieht’s denn mit deinem Lohn aus Moni? Und wie viele Zahnärzte kennst denn du, dass du über deren Vermögensverhältnissenso so gut Bescheid weisst? Also mein Zahni wohnt in der gleichen REFH-Siedlung wie ich, geht in die Migros einkaufen und fährt einen popligen Octavia Kombi, und bei seinen Rechnungen hatte ich immer das Gefühl die seien korrekt, was ich vom Elektriker und Kühlschrankreparaturservice nicht behaupten kann. ( 10 min Arbeitt 342 Fr.-)

Kleinbrötlizahni am 04.05.2013 21:42 Gruss vom Stammtisch

Jaja, alle Lehrer haben immer Ferien, alle Pfarrer arbeiten nur am Sonntag auf der Kanzel, und alle Zahnärzte sind reich…

Peggy Aeberli am 03.05.2013 08:15 Zahnarzt ist Glückssache

Ein Patient kann unmöglich die Qualität eines Zahnarztes beurteilen und aufgrund von Preisvergleichen schon gar nicht. Als ehemalige Zahnarztassistentin habe ich sehr viele schlechte, aber auch gute Arbeiten von Zahnärzten gesehen. Es gibt unter den günstigen wie auch unter den etwas teureren Praxen gute und schlechte Arbeiten. Was am Ende aussen schön aussieht, muss unten drunter nicht unbedingt sauber sein. Hier wird teilweise gepfuscht. Also gut beobachten und auch Fragen nach Materialien stellen. Allenfalls sich vorher beim zahnärztlichen Institut nach einem seriösen Zahnarzt erkundigen.

Gesunder Zahn am 03.05.2013 08:07 Vernachlässigte Zähne!

Eigentlich sollte in der Schweiz allgemein bekannt sein wie man sich gegen teueren Zahnartbesuche am besten wehrt, nämlich mit einer optimalen Mundhygiene! Denn nicht die Zahnärzte sind teuer sondern die vernachlässigte Zähne! Seit 1960 ist die Zahnärzteschaft bemüht sich selbst das Wasser abzugraben :-) indem in den Schulen den Kindern beigebracht wird wie man die Zähne reinigt unter Einsatz von Fluorid. Das hat dazü geführt, dass Schulabgänger nahezu Karies und Füllungsfrei sind. Die jenigen, die es begriffen haben werden weiterhin bis ins hohe Alter nie über zu teuere Zahnärzte jammern!

Ex Zahntechniker am 04.05.2013 06:28 @ Gesunder Zahn

Vieles beruht auch auf Veranlagung.Bin 46 habe noch alle Zähne , keine Kronen und keine Löcher.

Sara am 03.05.2013 07:53 Prämien

Stellt euch vor, die Zahnärzte wären wie alle Ärzte im KK-System und wir müssten dafür auch Prämien zahlen! Dann hätte man in der Arena-Sendung noch mehr zu diskutieren….

MTO am 03.05.2013 07:40 Endlich hat es die Presse begriffen

Danke für Euren Beitrag. Bitte bleiben Sie am Ball. Ich komme von diesem Fach und wundere mich, dass da noch nie etwas unternommen wurde. Bei Materialkosten bekomme ich einen Lachanfall, denn bei 3M Produkte ist die Gewinnfaktor über 300%. Leid tun mir Familien mit Kinder, die keine Zahnversicherung vermögen. Ich begreife, dass wir nicht so billig sein können, wie im Ausland, aber solche Differenzen? Zahntechniker werden gemoppt und gedrückt und Zahnärzte fahren Ferrari, haben eine Villa und im Tessin noch eine Wohnung. Gearbeitet wird zum Teil nicht 100% und Ferien sind unbefristet.

Bruvon Zürich am 04.05.2013 10:37 Bereicherung für hohen Lebensstandart

Bravo MTO. Diese Aussage kann ich zu 1000% unterschreiben. Einen solchen Zahnarzt mit Superhaus, mehreren teuren Autos und jedes Jahr 3x Luxusferien, habe ich als Nachbar. Die hohen Tarife dienen einzig und allein der Bereicherung.

Kleinbrötlizahni am 04.05.2013 22:32 Zahnarzt=Bomze?

Habe ich etwas verpasst? Was mache ich als Zahni bloss falsch? Würde ich mir den von MTO und Bru beschriebenen Lebensstil leisten, würde mich meine Bank augenblicklich abschiessen. Tipps zur Rechtschreibung: nicht gemoppt, sondern gemobbt, nicht Lebensstandart, sondern Lebensstandard;-)

S. l. am 03.05.2013 07:40 Radiologen und Mediziner…

Das ist wieder einmal spannend. Da gehts um die bösen Zahnärzte, die privat bezahlt werden müssen. Habt ihr einmal mitbekommen, was zum Beispiel ein Radiologe für 5 Minuten Ultraschall und gestoppte 8 Minuten Konsultation insgesamt verrechnet, zu Lasten der Krankenkasse? Satte 420.- CHF ! Da ist der Zahnarzt ein armer Schlucker dagegen, und bezahlen tun es alle Unbeteiligten Bürger! Weshalb sind die Prämien wohl so hoch…?

Fränzi Strobel am 03.05.2013 07:22 Spange!

Am Dienstag im Fernsehen gesehen: Die gleiche Behandlung die meine Tochter aktuell kriegt mit Plättli-Spange. Preis in Deutschland 600 Euro. Im Verglich zur Schweiz, die Behandlung kostet alles in allem Fr. 8000.- wirklich eine Frechheit!!!!!

Kevin B. am 04.05.2013 12:00 Zwischen den Zeilen lesen

Ich bin nicht Zahnarzt aber arbeitete bei einem Kieferorthopäden. Den enormen Preisunterschied kann man so erklären: Die „Plättlispange“ wird immer wieder erforscht und neue Systeme entwickelt. Dies kostet Geld. In der Schweiz wird mehrheitlich immer etwas vom neusten Produkt angeboten, welche effizienter und hygienischer sind als die Vorgänger. Ich habe den Unterschied gesehen zwischen Deutschland und der Schweiz. Deutsche Zahnärzte machen auch weniger kontrollen, dafür hatten wir Deutsche Patienten, denen wir dann die verpfuschte Arbeit noch retten mussten, so gut es ging.

Kleinbrötlizahni am 04.05.2013 22:38 Aepfel und/oder Birnen?

Gibt’s für CHF 8000.- wirklich nur ein Plättli bzw. für EUR 600,- ein Plättli mit allem Drumherum? Beide Kostenvoranschläge vergleichen!

Marco Fa. am 03.05.2013 07:19 Vielen Dank

Endlich wird das Thema „Teure Zahnärzte“ aufgenommen. Und zu diesen „Abzocker“ gehören auch dir Kieferorthopäden „Spangen usw.“ Jeder Zahnarzt der jetzt Wütend wird und/oder darauf so reagiert, beweist nichts anderes das es so ist!!! Schraubt endlich mal die Preise runter und werdet wieder realistisch!

Thomas Minder am 03.05.2013 07:15 Ungarn

Ich gehe schon seit 15 Jahren nach Ungarn – es wird deutsch gesprochen, alles kostet nur ein Bruchteil als hier. Bin super zufrieden. DH zb ist immer Gratis, Röntgenbilder gratis, hatte einen KV in der CH über 5200.-, in Ungarn für 700Euro machen lassen. Aber aufpassen – es gibt dort schwarze Schafe, auf keinen Fall irgendwelche „Reisen in Gruppen“ machen – dort wird abgezockt.

Thomas Ditrich am 03.05.2013 07:01 Schweizer Zahnärzte sind Abzocken

Schweizer Zahnärzte sind Abzocker. In Basel wollte ich ein paar Kronen mit allen drum und dran. Erste Offerte 9500,00sfr, Dann sind es mit einmal fast 20000,00 als ich reklamierte nur noch 16000,00 und in Weil am Rhein alles komplett keine 10000,00. Ist das normal ? Sicher nicht.

Kleinbrötlizahni am 05.05.2013 11:27 Immer reden miteinander.

Normal ist das, aber man kann seinen Zahni ja auch mal ausquetschen, bis man weiss, was warum wieviel kostet.

Damaris am 03.05.2013 06:58 Ist das was Neues ???

Hier in der Schweiz werden wir ja praktisch in jedem Lebensbereich abgezockt … Gleichzeitig steigt die Zahl Superreicher jedes Jahr … Was kann man dagegen tun ? Die Segnungen der Globalisierung nutzen und profitieren. Mehr braucht man dazu wohl nicht zu sagen.

InLove am 03.05.2013 06:49 Erstaunlich

Ich finde es erstaunlich, dass es sowenige Leute gibt, welche meine Meinung vertreten. Meine bisherigen Zahnarztbesuche in Deutschland waren von Kind an der HORROR. Ich hatte wochenlang pochen im Zahn, bohren bis zur Wurzel ohne Betäubung. Versprechen welche nicht eingehalten wurden. Seitdem habe ich panische Angst vor Zahnärzten. Darum hat meine Frau mich zu ihrem Zahnarzt gebracht, hier in der Schweiz. Ich habe 2 tiefe Bohrungen (weil ich Jahre nicht zum Zahnarzt wollte) und eine Weisheitszahnentfernung bei dem Zahnarzt. Schmerzen gab es wenig, Verständnis viel, und der Preis ist OK.

Dani Mäüller am 04.05.2013 11:01 quatsch

macht mir eher den eindruck als seist du selber zahnarzt in der schweiz….

Kleinbrötlizahni am 04.05.2013 22:45 Fragen statt rüsseln.

@Dani Mäüller: dann hätte er wohl wie ein Zahnarzt geschrieben. Ganz abgesehen davon, dass es auch bei uns Schweizer Zahnärzten günstige Behandlungsmöglichkeiten gibt. Man muss nur nach diesen Möglichkeiten fragen, wenn man sie nicht auch gleich aufgetischt kriegt

Bommel am 03.05.2013 06:41 Gedanke zu den Preisen

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein weing schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen. Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu weing zu bezahlen! Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

grenzgänger am 03.05.2013 06:16 ach..

..wofür zahlt man in der schweiz schon nicht zu viel? man kann sich ja nicht mal den einkauf hier leisten, geschweige denn von zahnarztbesuchen! kino, essen im restaurant, einkauf, zahnarzt etc. wird alles in deutschland gemacht.. danke deutschland!

Toby Suter am 03.05.2013 06:11 Schweizer Krone 2400.Sfr / DE 800.Euro

Sie können jammern was sie wollen, Fakt ist auch hier , wir werden abgezockt. Habe 2 Rechnungen gleiche Arbeit verglichen. Von Weil am Rhein und Basel. Die Qualität ist dieselbe, definitiv. DE ist genau so Modern wie Schweizer. Lasst euch nicht für Dumm verkaufen, das fördert den Preiswucher, das ist alles!

K. Z. am 03.05.2013 07:03 Elsass 400

In Frankreich ist es nochmals die Hälfte billiger… 400 für eine Keramikkrone, 120 für das Ziehen einer Weisheitszahn , was sonst in der Basler Uni-Klinik Fr 1000 gekostet hätte.

Zeiss W. am 03.05.2013 05:58 Deutschland ist die Lösung

Deutschland, viel billiger, dort gehe ich hin und gleichzeitig Grosseinkaufen.

Rolfi am 03.05.2013 05:43 Konstanz

Mir wurden die kleinen Behandlungen hier in der Schweiz auch zu teuer. Ein paar 100 Franken fur kleinste Unterhaltsarbeiten. Jetzt bin ich bei einem in Konstanz, 50m hinter der Grenze, ein wenig mehr als 150 hat es mich gekostet, Reinigung und eine Amalganblombe ersetzen.

Torsten am 03.05.2013 05:26 abzocke

ich geh sicher nicht in der Schweiz zum Zahnarzt. wenn ich das Bedürfniss habe jemand einen Porsche finanzieren zu müssen dann höchstens mir selbst.

Kleinbrötlizahni am 04.05.2013 22:54 Zahni ohne Porsche

Jetzt weiss ich endlich, warum ich mir keinen Porsche leisten kann ;-P

magi am 03.05.2013 05:22 zufrieden

An meinem neuen Wohnort wollte meiner grad alles sanieren, hab mich dann gewehrt und freundlich erklärt, dass nur gemacht wird, war wirklich notwendig ist, nichts rausgezogen oder ersetzt solange es noch anders geht. Das zweite Jahr noch einmal ein bisschen gedrängt, aber seither habe ich Ruhe und er ist gut. 5 Min. von zuhause zu Fuß, aufs Alter hin, ist mir das wichtig. Bin zufrieden!

Peter F. am 03.05.2013 05:17 Abzockerei

Leider ist es so. Habe selbst schlechte erfahrung mit unseren Zahnaerzte gemacht. Fuer eine einfache behandlung welche ich in der Schweiz oder in Deutschland bis zu sFr. 1`500,00 bezahlen muesste, bezahle ich, und wohlverstanden, kompetente und saubere Arbeit in Brasilien, gerade noch sFr. 300,00 woh soll ich da noch verstaendnis fuer unsere Zahnaerzte aufbringen und vorallem das Vertrauen.

Kleinbrötlizahni am 04.05.2013 23:01 Ein Elefant ist keine Maus.

Tja, hier liegt der Preisunterschied jetzt halt an den Riesenunterschieden bei Materialpreisen, Mieten und Löhnen. Dann kommt’s noch drauf an, ob die Behandlung in São Paulo, Rio oder irgendwo im Gaggo draussen erfolgt

Klaus Meier am 03.05.2013 03:53 Swiss quality

Lach mich tot, der Schweizer zahlt doch für Schweizer Qualität immer mit Kusshand gerne einen Qualitäts Preis. Hat doch nichts mit Zahnärzten zu tun… Und außerdem sind hier ja die Löhne viel höher – auch die von Zahnärzten

Weitere Informationen unter http://www.20min.ch/finance/news/story/20597161